Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Donnerstag, 18. Februar 2016

HU-Tobacco - Es geht weiter!

Es gibt Nachrichten, die einen besonders erschrecken und beschäftigen. Als mein Freund Hans Wiedemann Ende vorletzten Jahres mit erheblichen gesundheitlichen Problemen konfrontiert wurde, war ich schon geschockt und drückte alle Daumen für eine baldige Besserung. Die gelang zum Glück, doch Hans brauchte entsprechende Zeit, sich zu erholen. Zusätzlich legten die Ärzte ihm unmissverständlich nahe, sein extremes Arbeitspensum rasch zu reduzieren. Da sich keine praktikablen Lösungen auf die Schnelle fanden, stand die Manufaktur „HU-Tobacco“ eine Zeit lang vor dem drohenden Aus.



Nicht nur, dass Hans damit seine, mit viel Liebe und Leidenschaft, betriebene, Tabakschmiede hätte an den Nagel hängen müssen. Der Tabakmarkt hätte einen seiner besten Anbieter verloren… und das weltweit. Doch Aufgabe ist Hans' Sache nicht. Er tüftelte, suchte nach Lösungen und begab sich auf die Suche nach einem Vertriebspartner. Doch nicht IRGENDEINEN. Gesichtslose Großunternehmen, in denen HU-Tabake nur ein weiterer Artikel gewesen wären, ohne Liebe und Persönlichkeit vertrieben, kamen für Hans zum Glück nicht in Frage.

mit freundl. Genehmigung der Fa. Bosch

Die Lösung fand sich in Fürstenfeldbruck. Dort gibt es den 1926 von Albert Bosch gegründeten Tabakwaren-Handel BOSCH. Ein Familienunternehmen reinsten Wassers, dass durch Generationen die Liebe zum Tabak und den Service am Kunden gepflegt hat und pflegt. Schließlich lieferte schon Albert Bosch in den späten 20er Jahren seine Waren auf Wunsch persönlich an die Kunden aus. Per Fahrrad und Motorradgespann, bei Wind und Wetter, Eis und Schnee.


Heute erledigt man den Lieferservice moderner. 2011 kam zu Einzel-und Großhandel auch ein Online-Shop dazu. Inzwischen leiten die Brüder Albert und Klaus Bosch die Geschicke des Traditionsunternehmens. Ein Familienbetrieb blieb trotzdem den gewachsenen Prinzipien, wie pünktliche und zuverlässige Belieferung, ebenfalls treu.

mit freundl. Genehmigung der Fa. Bosch

Ein idealer Vertriebspartner für solche Ausnahmeprodukte, wie die HU-Tabake. Die Firma Bosch übernimmt nun den HU-Vertrieb für den gesamten deutschen Bereich ab dem 01. März 2016, während sich Hans dem immer stärker wachsenden Export widmet… und nicht zuletzt wieder Zeit findet, seine Tabakideen in die Tat umzusetzen. HU hat z.B. in diesem Jahr 5-jähriges Jubiläum in Lohmar und da dürfen wir uns auf einen echten Knaller freuen. Mehr wird aber noch nicht verraten!


Was wird sich nun für uns, die Kunden, ändern? Wer demnächst die neu gestaltete HU-Tobacco Startseite im Netz aufruft und aus Deutschland bestellt, wird zum eigens eingerichteten HU-Tabakshop der Firma Bosch umgeleitet, wo er wie gewohnt seine Tabake beziehen kann. Im bekannt persönlichen Stil des Shops und mit dem gewohnten hochwertigen Zusatzangebot. Zusätzlich sind bei Bosch telefonische Bestellungen möglich und man kann die Kräuter auch im Laden kaufen. Sie finden Tabakwaren Bosch in der Hauptstrasse 2, in 82256 Fürstenfeldbruck. Telefonische Kontaktaufnahme ist unter 08141/92432 möglich.

mit freundl. Genehmigung der Fa. Bosch

So ist allen geholfen und vor allem wir, die Tabakfans, können uns über den Fortbestand von HU-Tobacco freuen. Zudem wird es sicher sehr angenehm sein, mit der Firma Bosch Geschäfte zu machen. Tabakverrückte unter sich, quasi! Schön, dass es mit Hans Wiedemann und seinen Tabaken weiter geht… und schön, dass sich ein Partner gefunden hat, der Tabak genauso liebt, wie Hans, Sie und ich!

Ihr Ralligruftie



Autor: Ralf Dings

Kommentare:

  1. Servus Ralf,

    schön das es weiter geht, denn ansonsten tät es ein großes Loch in Sachen Tabak Deutschland Qualität geben.
    Und da hast du Recht da kommt der absolute Knaller.

    Beste Grüße Christian

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen