Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Freitag, 29. Januar 2016

Die "New Pipe"-Realsatire!

Vor einiger Zeit tönte ein halb erschrockenes, halb entsetztes Raunen durch den Pfeifenwald. Die Hipster haben die Pfeife entdeckt. In allen, mehr oder weniger wichtigen Szene-Blättchen, meldeten sich plötzlich begeisterte Anhänger. Sie fanden heraus, dass die Pfeife genau das Accessoire war, dass ihnen zum Viertelpfund Seegrasmatratze und der Nickelbrille mit Fensterglas im Gesicht noch fehlte.

Das Gros der eingesessenen Pfeifenraucher sah diese Entwicklung recht gelassen. Wohlwissend, dass sich ein Großteil der neuen Pfeifenjünger wohl spätestens nach dem ersten deftigen Zungenbrand einen anderen Schnuller suchen würden. Der Untergang des Abendlandes wurde zwar von einigen orthodoxen Pfeifenmönchen angekündigt, blieb bislang aber aus! Bösartige Satiren über den Hipster-Run konnte man sich verkneifen. Das war aus Reihen der Pfeifenfans auch gar nicht nötig. Die deftigste Pfeifenhipster-Verarsche liefert die Industrie, die diesen gelangweilten Profilneurotikern katzbuckelnd hinterher schleimt!

Absoluter Knaller und Spitzenreiter dürfte die Firma New-Pipe sein. Ihre Berechtigung sieht sie darin, ein stockkonservatives Bent-Shape in verschiedene Ostereierfarben zu tauchen und diese Aktion über mehrere aufgeblasene Webseiten hinweg als Neuerfindung des Rades zu feiern. Was die zuständigen Schreiberlinge unter http://www.new-pipe.de da absondern, hätte sogar den Journalisten der "PRAWDA" zur Ehre gereicht!


Zitat: "New Pipe ist die neue moderne Pfeife der Zukunft. Farbenfroh und designorientiert präsentiert Sie sich in einer absolut stilsicheren Optik. Die atemberaubende New-Pipe Serie No.1 setzt einen neuen Trend und revolutioniert die Zukunft des Pfeife rauchens. Die Tradition wird mit einem modernen Outfit wieder neu in Szene gesetzt. Sie ist konkurrenzlos und es gibt nur das eine Original." Zitat Ende.

Soviel Worthülsen-Geballer und Schaumschlägerei schon in den ersten Sätzen? Das muss doch lustig werden. Wird es auch, wenn man Dümmlichkeiten und bewusst unkorrekt verwandten Begriffen gegenüber schmerzfrei genug ist. Im Weiteren erfahren wir, dass die Pfeife, die sich scheinbar in Form eines Gartenzwerges selbst präsentiert, ein "Einzelstück ist, ein Unikat!" Sicher, deswegen sind auch alle Pfeifen auf den Hundertstel Millimeter gleich und unterscheiden sich nur durch ihr Farbkleidchen – is' klar! Deshalb erfahren wir auch sofort, für wen die "New-Pipe" ein unverzichtbarer Bestandteil des Lebens werden wird: "Für alle, die noch einen Funken Hoffnung haben und an etwas glauben". Na, sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

Es wird aber noch besser! Man präsentiert uns mit der "New Pipe" schlicht und ergreifend "die Designer-Pfeife der Zukunft" ...ja, Sackzement, wer hätte das gedacht? ...und dieses, in Farbe getunkte Industriepfeifchen, gibt es, verziert mit 10 Pfeifenreinigern und 10 Vauen-Filtern incl. des berühmten "Geronimo"-Stopfers, schon für schlankmachende und Bart schonende 129,95 Euro plus Versand. Wenn DAS kein Schnäppchen ist, dann weiß ich auch nicht.


Sie MUSS ihr Geld wert sein. Schließlich ist sie, wie wir auch erfahren, unisex und zur Herstellung wird tatsächlich nur die Knolle des Bruyere-Strauches benutzt. Den Rest der mehrere Meter hohen Pflanze werfen die Macher tatsächlich weg - einfach so… statt da wenigstens noch ein paar bunte "Geronimos Edition Wood" draus zu schnitzen! Das nenne ich resolut, das bürgt für Qualität. Zudem werden "nur die hochwertigsten Hölzer verwandt" ...na ja, klar, deswegen klatscht man sie ja auch mit Farbe zu! Mit der "New-Pipe" werden außerdem "die Spiesser unter uns entlarvt" ...oder zumindest die Typen, die für solch' aufgeblasenen Popanz kein Geld aus dem Fenster werfen. Einer dieser entlarvten Typen tippt gerade diese Zeilen!

Das Ganze gipfelt in einem Feuerwerk des Schwachsinns, mit Zitaten von Albert Einstein und Che Guevara (Kunststück, die können sich ja auch nicht mehr wehren) und endet mit der Feststellung: "Die Pfeifenrevolution ist nicht mehr aufzuhalten". Na, herzlichen Glückwunsch!


Sehr geehrte Macher der "New Pipe": Wenn Sie tatsächlich eine Revolution anzetteln möchten, dann machen Sie das doch bitte nicht mit einer Idee, die ein so alter Hut ist, dass ihn nicht einmal mehr ein Hipster aufsetzen würde. Über Ihre "bunte Revolte" kann man bei Chacom und DB nur müde lächeln. Dort hat es traurige Tradition, Pfeifen bunt zuzukleistern. Wenn Sie schon mit einem grenzwertigen Zwergenkerlchen auf den Fotos werben, dann sollte dieser Schneewittchen-Diener auch wenigstens eine Ihrer tollen New-Pipes rauchen und nicht ein Fremdfabrikat. Zudem sollten Sie in Ihren Texten nicht derartig mit Groß- und Kleinschreibung auf dem Kriegsfuß stehen.

Fazit: Wenn es sich hierbei wirklich nicht um eine Realsatire handelt, sondern um ein tatsächlich zu erwerbendes Produkt, dann ist das der bunteste Käse, den ich je gesehen und gelesen habe. Ist es aber eine Satire, dann herzlichen Dank - lange nicht mehr so gelacht ....auch fremd schämen kann lustig sein!

Ihr Ralligruftie


Autor: Ralf Dings

Kommentare:

  1. Danke für den Bericht, einfach herrlich.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Bericht, einfach herrlich.

    AntwortenLöschen
  3. Hier wird keine Pfeife verkauft, sondern Live-Style. Dabei spielt das Produkt nur eine Nebenrolle. Das ist die Kunst. Gelungene Beispiele dafür sind Champagner und die Zigarre.
    Ob in 5 Jahren noch darüber gesprochen wird? Keine Ahnung, wir werden sehen.

    Viele Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
  4. Nun ich bin ja nicht immer ganz Ralligruftis Meinung,

    aber dieses Mal trifft er den Nagel auf den Kopf Innovation sieht anderst aus (wie man bei der Firma Vauen gerne mal sieht...nur so als nebensatz ;) ). Und Life-Style na ja die Klassiche "Holzpfeife" kann auch mit Life-Style aufwarten gehören doch zu ihren Geniessern solch ilustere Namen wie Rolad Amundson, Albert Einstein, Mark Twain..die Liste ist zu lang als das ich sie hier KOMPLETT aufführen wollte, jedenfalls steht die "klassiche Pfeife" für mich für Abenteuer, Forscherdrang und Entdeckertrieb und gleichzeitig für Kreativität, Philosophie und Küstlertum...so viel "Lifestyle" mach erstmal ein Hipster nach.

    bete Grüsse und Wünsche

    Kai

    AntwortenLöschen
  5. Ich sag's ja! Dieser Teil der Pfeifenwelt ist beschämend, aber auch sehr unterhaltsam.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den erheiternden Text und Link.
    Allerdings fehlt da noch der Link zum Video - das setzt nochmals ganz neue Maßstäbe in Sachen Peinlichkeit! :)

    https://vimeo.com/142773591

    liebe Grüße,
    Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Link zum Video, lieber Andreas, sei Dir ein Orden verliehen ! ICH kannte es nicht...jetzt weiß ich, wieviel Schwachsinn ich aushalte, bis ich in die Klinik muss ! :-D
      Hiiiilfe...das kann der doch nicht ernst meinen !
      Lieben Gruß, RALF

      Löschen
  7. Eingentlich wollte ich ja dazu nix mehr schreiben!!!
    Aber wer noch Zweifel hat bitte schaut das Video, ich habe Löcher in den Schreibtisch gebissen vor lachen!!!!!!!
    Danke Andreas füe den Link.

    LG
    Cord

    AntwortenLöschen
  8. hab mich vor lachen grade fast bep****! Danke Ralli

    AntwortenLöschen
  9. Das Video stellt alles in den Schatten. Der scheint das wirklich zu glauben, was er da faselt. Lieferzeit nur 8-10 Wochen... Und lediglich 115,- für das "Start Up" (ich nehme an, er meint Starterset. Mit Kauf des Sets qualifiziert man sich sogar für ein exklusives Fotoshooting mit den anderen Schmalspurrevolutzern.
    Wie geht der erst ab, wenn er erfährt, dass es bei Vauen (die offensichtlich cool genug sind, die Revolution zu produzieren) selbst quietschbunte Pfeifen herstellt (Quixx, pipoo) und mit Pfeifen im Kuhdesign, CornCob-Stil und anderen sogar noch einen drauflegt???

    Der sollte vielleicht besser Versicherungen verkaufen.

    AntwortenLöschen
  10. Was haben euch denn die Hipster jetzt wieder getan? Warum muß man die pauschal als " gelangweilte Profilneurotiker" beschimpfen? Kennt der Verfasser einen Hipster persönlich? Wohl nein. Oder ist es einfach nur die pathologische Abneigung gegen meist wohl situierte und gut gebildete Mitbürger...

    Und noch was: jeder darf Pfeife rauchen, aus welchem Grund auch immer! Und wenn die Pfeife eben eher als Accessoire verwendet wird, ist das auch in Ordnung. Freut euch doch, dass sich was tut, sonst haben wir ja wirklich nur mehr einen Club alter Männer.

    ...Kopfschüttel...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, bei allem Verständnis...wer diesem Scheiß auf den Leim geht, den kann ich, in meinen Augen, nicht als gut gebildet ansehen.
      ...und nur zur Info: ICH war derjenige, der vor einiger Zeit im Video Partei für die Pfeife rauchenden Hipster ergriffen hat. Daraufhin habe ich Kontakt gesucht und auch gefunden.Was da aber rüber kam, hat mich letztlich doch zum Umdenken veranlasst !
      ...Kopfschüttel zurück...

      Löschen
    2. Jahr und Tag wird lamentiert, dass die bösen Hersteller, das Thema Pfeife links liegen lassen. Da werden fehlende Innovationen bemängelt etc. etc.

      Dann macht mal jemand was und schon muß man darüber herfallen, nur weil man sich im Marketing im Ton vergriffen hat oder mit der Preispolitik nicht einverstanden ist.

      Leute lest mal nach was Marketing ist und echauffiert euch bitte nicht unnötig.

      Ich finde es gut, dass sich was tut. Auch wenn das Konzept der New Pipe etwas "gewöhnungsbedürftig" ist. Was solls, wenn es die Jungen so haben wollen, warum nicht.

      Gerade von erfahrenen, angeblich gelassenen und entstressten Pfeifenrauchern wäre etwas mehr Gelassenheit und Souveränität zu erwarten gewesen.

      Mich stört mehr und mehr die "Ideologisierung der Pfeife" die hier stattfindet. Leute, es ist nur ein Hobby, nicht mehr und nicht weniger.

      Löschen
    3. "Dann macht mal jemand was..."
      Stimmt, er versucht, zumeist junge und damit unerfahrene Pfeifeneinsteiger mit einem bunt bemalten 08/15 Industriepfeifchen über den Tisch zu ziehen. Es mag in der heiligen, freien Marktwirtschaft heuer als völlig legitim angesehen werden, sich auf Kosten anderer eine goldene Nase zu verdienen. Als Innovation für den Pfeifenmarkt muss ich diese Kasper-Nummer aber dennoch nicht abnicken.Hier ist, gerade als Hinweis für die "Jungen", weder Gelassenheit, noch Souveränität angesagt...zumal es für etliche Leute unter uns weit mehr ist, als nur ein "Hobby".Mich interessiert nicht, wie sich Marketing exakt definiert. Mich interessiert, dass die Leute an vernünftige Pfeifen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis kommen.
      Freundl.Gruß, RALF

      Löschen
    4. Lieber Ralf, mir ist schon bewußt, dass es hier ein gewisses gut gemeintes Sendungsbewußtsein Deinerseits gibt. Ich ersuche aber auch um Verständnis, dass meiner Meinung nach die Pfeifenraucher durchwegs mündige Bürger sind, die ihre eigenen materiellen Entscheidungen sehr wohl treffen können. Im Übrigen reguliert sich ein überteuertes Produkt in einer Marktwirtschaft gemäß Angebot und Nachfrage von selber. Das ist auch gut so! Oder willst du wieder 5 Jahrespläne mit "sozialen" vorgegeben Preisen haben?

      Löschen
  11. Ich habe mir jetzt auch mal das Video angetan. Es wird ein Klientel angesprochen, mit dem ich nichts zu tun habe, und auch nicht will. Ein typischer Trittbrettfahrer, der versucht, aus einem Hype möglichst schnell viel Geld zu pressen. Mehr ist der Typ für mich nicht. V.a. 130 Euro? WOFÜR?

    AntwortenLöschen
  12. Was wollt denn, liegt doch voll im Trend. ;-))))

    Wenn ich mir ansehe, was unsere Regierung so von sich gibt, frage ich mich auch ist das Kabarett, Satire, Klamauk oder wollen die mich einfach nur verarschen.

    Dieser „New Pipe Fuzzi“ hat die Zeichen der Zeit erkannt und möchte mit der Dummheit seiner Mitmenschen Geld verdienen. Die Chancen, dass er damit reich wird stehen doch gar nicht mal so schlecht.

    Ralf hat jetzt die traurige Gewissheit, dass es sich nicht um Realsatire sondern um ganz aktuelle Realität handelt.

    Ich habe mich köstlich amüsiert und herzhaft gelacht, was in der heutigen Zeit richtig gut tut, somit hat dieser New Pipe Scheiß sogar noch einen positiven Effekt.

    Happy puffing!

    AntwortenLöschen
  13. Ralf,
    das erinert mich stark an die alten Zeiten des "Wilden Westens", wo ein rafinierter Scharlatan seine Wässerchen als neues einzigartiges Allheilmittel feilboht, verkaufte und immerwieder seine Opferlämmer fand. Frei nach dem Spruch: "Jeden Tag steht ein Dummer auf..., versuche es also". Hier kommt der Wunderheiler nur nicht mit seiner alten Kutsche daher, sondern mit modernster, ausgefeiltester Technik ...Vor Ort sagt man dazu:"¡Cuidado, aqui viene un tramposo peligroso!"
    Das Video setzt dem ganzen noch die Krone auf.
    Dank dir für die Vorführung Ralf und noch ein schönes Wochenende.
    Michael.

    AntwortenLöschen
  14. Bunt lackierte Pfeifen in klassischen Shapes sind nicht innovativ und schon gar nicht revolutionär. Wie schon im Artikel erwähnt haben auch andere Hersteller sie im Programm. Auch Vauen, aus deren Werkstätten diese New Pipe als Lizenzprodukt wohl stammen dürfte. Allerdings sind sie ein Nischenmarkt, für den es wohl relativ wenige Abnehmer gibt.

    Man mag eine Tabakspfeife in Neondarben schön finden oder nicht, aber man sieht sie selten. Da fällt es leicht, sie unerfahrenen Neueinsteigern als gehyptes Nonplusultra zuverkaufen, selbst wenn ein alter Hase wie wir nur müde darüber lächeln kann, weil es vor Jahrzehnten schon die Marke Fancy gab, die damals schon buntgescheckte Pfeifen (allerdings zu echten Einsteigerpreisen) feilboten. Auch moderne Pfeifenmacher wie Roger Wallenstein experimentieren nicht nur mit ungewöhnlichen Freehand-Formen, sondern auch mit auffällig anderen Farben. Anders als diese klassische, ja konservativ zu nennende Bent ist das dann tatsächlich eine kleine Revolution oder zumindest aufsehenerregend.

    Wer auf die Werbeversprechen der New Pipe hereinfällt, weil er sich vorher nicht ausreichend informiert hat, ist selbst schuld. Wer durch den Erwerb zum Pfeifenraucher wird, gut so! Wer nur ein modisches Accessoire haben möchte, um „in“ zusein, und dieses überteuert kaufen möchte, ist in guter Gesellschaft mit Leuten, die jedem Trend nachhecheln.

    Als gestandener Genussraucher und Pfeifensammler kann man sich nur amüsieren, aber nicht echauffieren.

    AntwortenLöschen
  15. Danke Ralf,
    Das Einsteigerset mit Vauenpfeife ist ja dagegen geschenkt und über Qualität braucht man gar nicht zu reden.
    Hatte mir mal aus Interesse so ein Vauen-Set gekauft, die Vauen ist sogar noch eine meiner Lieblinge.

    Gruß
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Pfeifenfreunde,
    wieder einmal ein zugleich lustiger wie anregender Artikel.
    Hat sich jemand mal das Video von new pipe auf Vimeo angesehen?
    Ich habe mich lange nicht mehr so stark fremdgeschämt. Und das in Zeiten von Dschungelcamp und Co. (man ist ja traurigerweise schon so einiges gewohnt)
    Und ist jemandem mal aufgefallen, dass die in modisch schwarz/weiß fotografierten Pfeifenmodels ihre quietschbunten Pfeifen immer nur in der Hand halten, aber kein einziger sie auch nur gestopft geschweige denn geraucht hat?
    Könnte es da nicht sein, dass man mit der Pfeife gar nicht rauchen kann sondern es nur reicht, sie sich munter ins Gesicht zu hängen?
    Alles in allem ist die ganze Show um die "neue Pfeife" mehr als peinlich.
    Deshalb bin ich auch so dankbar über diesen Artikel. Vielleicht gibt es genug pfeifenbegeisterte Anfänger die mit der new pipe liebäugeln, sich aber wenigstens vorher mal im Netz schlau machen. Da ist so ein Artikel wie der von Ralf Gold wert.

    In diesem Sinne, weiter so ;-)

    Gruß aus Wuppertal, Tim

    AntwortenLöschen
  17. Und das Beste: Man benötigt weder Feuer noch Tabak... Auf der Seite steht:

    Das Set beinhaltet alles was man zum Pfeiferauchen benötigt:
    - New-Pipe Tabakpfeife aus hochwertigem Bruyerè Holz, Handmade in Germany
    (sechs verschiedene Farben erhältlich)
    - 10x Baumwoll Pfeifenreiniger
    - 10x Dr. Perl Junior Pfeifenfilter
    - Black Pipe Pouch (Pfeifensäckchen zur schonenden Aufbewahrung)
    - Pfeifenstopfer in der Sonderausführung "Geronimo"
    - Die Smart Anleitung zum Pfeifenrauchen

    AntwortenLöschen
  18. Schade dass die alles entscheidende und einzig relevante Frage elegant umschifft wurde: wie rauchen sich die Pfeifen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Leute,
      bin gerade zufällig auf Euren Bericht gestoßen. Ich kann nur sagen ich finde die New-Pipe Pfeife mega extrem cool. Mal was anderes als diese langweiligen braunen Teile. Aber letztendlich immer eine Geschmacksache. Viele Grüße Mike (ein junger Pfeifenraucher der immer auf der Suche nach dem außergewöhnlichen ist)

      Löschen