Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Sonntag, 2. August 2015

Robert McConnell - BLACK & GOLD

Schwülwarme Witterungslagen steigern bisweilen die Aggression, den inneren Druck. Wie geht man damit um? Nun, man sucht sich z.B. einen Tabak, dem man verbal so richtig eine rein hauen kann. Wollen wir? Dann los:

Der „BLACK & GOLD“ ist am (angeblich enthaltenen) Perique bestenfalls vorbei gelaufen. Seine Aromatisierung ist nur als Hauch enthalten, völlig undifferenziert und "matschig". Er neigt dazu, harsch zu schmecken. Leer, unsexy, enttäuschend, eine Nullnummer, sein Geld nicht wert!


...und? Gefällt Ihnen diese Art des Aggressionsabbaus? Finden Sie die Worte gut gewählt? Wenn ja, muss ich Sie enttäuschen - diese Formulierungen stammen nicht von mir, sondern aus amerikanischen Reviews zu diesem Tabak. Zeit, ihn selbst zu testen... ich habe nämlich so das Gefühl, dass hier falsche Erwartungen und ein gänzlich unterschiedliches Rauchverhalten der Amerikaner den Ausschlag geben.

Seit 167 Jahren wird diese Mixtur angeboten. Eine Menge Zeit für einen angeblich so enttäuschenden Tabak. Der erste Eindruck ist freundlich. Sanft rotbraun leuchtende Virginias, ein paar Flocken Cavendish, eher darkbrown als black, dazu etwas Dubec, mit der typisch matt-mittelbraunen Optik. Das Ganze in kurz geschnittenem Ribbon-Cut, leicht einzubringen und ideal für Einsteiger. Der Duft erinnert an Feigen, Rosinen und einen Hauch Vanille... und genauso präsentiert sich auch der Geschmack.


Sanft ist er, sehr mild und eher leicht. Trotzdem nimmt man die heuigen Noten des Virginia ebenso wahr, wie eine gewisse Luftigkeit und ätherische Note des Orient. Die Abwesenheit jeglichen Perique-Geschmacks kann ich allerdings nur bestätigen. Ebenso, wie die Tatsache, dass ein Aroma allenfalls als Hauch einer Abrundung vorhanden ist. DAS ist für mich aber eher positiv, denn ruhig und kühl geraucht entwickelt der „BLACK & GOLD“ (vor allem ohne Filter) ein durchaus gelungen-delikates Tabakaroma. Das braucht nicht viel Unterstützung und so ist die Portionierung des Trockenobstes und der Vanille für meinen Geschmack genau richtig.

Ja, noch ein Sommertabak. Luftig, samtig, mild und unkompliziert. In meinen Pfeifen glomm er problemlos an und durch. Zusätzlicher, dicker Pluspunkt: DAS ist der Einsteigertabak, der alles hat, was man einem Beginner wünschen und raten kann - ab heute meine Empfehlung Nr.1.


Tja... das war nix mit Aggressionsabbau... mir gefällt der McConnell „BLACK & GOLD“. Wer einen Sinn für Feinnervigkeit hat, für die traditionelle Form des Aromaten, wer Sommertabake ohne Chemiekeule und Obstkörbchen sucht, der sollte dem „BLACK & GOLD“ eine Chance geben. Es hätte mich auch gewundert. Kohlhase & Kopp hat mit der Robert Mc Connell-Linie eine Ausnahmeserie auf dem Markt, die fernab des Mainstream großartigen Tabakgenuss für Individualisten bietet. Da wäre eine, seit 167 Jahren durchgeschleppte, Nullnummer sehr verwunderlich. „Maduro“, „Red Roses“ und auch „BLACK & GOLD“... es sind halt keine plakativen Kräuter in knalligen Farben... eher feine Genüsse in Pastell. Darüber sollte man froh sein. Es gibt viele Tabakgeniesser, die gerade die Zwischentöne suchen... und die werden auch beim „BLACK & GOLD“ fündig.

Tabak: aus laufender Produktion, nicht nachgetrocknet

Pfeifen:
Maike Pipes "Nautilus", Mimoto Poker, Davorin Disco (alle ohne Filter)
Davidoff Pot 100 F, Volker Bier Chimney (9 mm Dr. Perl Filter)


Ihr Ralligruftie



Autor: Ralf Dings

Kommentare:

  1. Hallo Ralf, Dein Review macht mich neugierig. Das was Du beschreibst, wäre auch meine Kragenweite. Aus welchem Grund auch immer, habe ich noch keinen McConnell in der Pief gehabt. Ich werde das ändern. Tja, das langsam und bedächtig rauchen ist immer so eine Herausforderung für mich, ertappe ich mich doch regelmäßig bei zu hektischem Ziehen. Schöne Grüße, Ralf

    AntwortenLöschen
  2. Einer meiner absoluten Lieblingstabake! Rauche ich immer wieder gerne! Genauso wie den Glen Piper, der finde ich in eine ähnliche Kerbe haut! Wenn auch einen Hauch stärker in der Aromatisierung.
    Jasper

    AntwortenLöschen