Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Freitag, 7. November 2014

HU-Tobacco - Red Sparkle

Eigentlich müsste es hier ja richtig dänisch zu gehen. Denn in dieser Komposition von Hans Wiedemann findet man neben Virginia-Tabaken, Kentuckys und einem Hauch von Perique ein interessantes Lakritz-Casing. Nicht wirklich von mir ernst gemeint. Aber keine Bange, der Mann dreht nicht am Rad, sondern er scheint es neu zu erfinden. Dabei wurde mit Bedacht und empfohlener, angezogener Handbremse vorgegangen.


Erdiger Duft, satt und einigermaßen kräftig, dezent säuerlich und ein Hauch von Süßholz. Ein überwiegend dunkelbraunes und leicht rötlich glitzerndes Tabakbild wirkt für den Freund aussagekräftiger Tabake einladend. Man sollte diesen Burschen nicht einfach nur nebenher rauchen. Ein größerer Kopf und dann mit Gemütlichkeit und vielleicht einem guten Glas Rotwein.

Der „Red Sparkle“ ist mittelkräftig, lässt etwas Virginia-Süße zu, der Kentucky darf hin und wieder seine Muskeln spielen lassen. Und über allem schwebt ein sanftmütiges, aber würziges, Casing, welches im Zusammenspiel mit dem Perique spürbar zur Geltung kommt. In der Tat kein Tabak von der Stange. Wiedemann eben, der auch mal dem Hang zur Nische und somit zu etwas Besonderem nach gibt. Dafür gebührt dank von allen Tabakfreunden, die dem Mainstream nicht mehr willenlos hinterher laufen möchten. Eine Mischung, die sich in eine Reihe von außergewöhnlichen HU-Tabaken einreiht.


Autor: Ralf Ruhenstroth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen