Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Sonntag, 5. Oktober 2014

Fribourg & Treyer - Special Brown Flake

Auch für mich wird es mal wieder Zeit, ein bisschen USA in der Pfeife zu rauchen. Das Ganze ohne TTIP, ausschließlich basierend auf Kumpanei unter Pfeifenfreunden, die einem bei einem Auslandsaufenthalt mal ein Döschen mitbringen. Fribourg & Treyer liefert einige Flakes und Plugs. Los geht es für mich mit dem „Special Brown Flake“. Vom Geruch her ein sehr kräftiger, ehrlicher Tabak, sehr natürlich. Die gut konditionierten Flakestücke sind mittel- bis dunkelbraun. Da der Tabak nach dem Öffnen der Dose noch etwas feucht ist, tut ihm etwas Luft vor dem Stopfen sehr gut. Aroma büßt er dabei nicht ein.


Da mir der „Special Brown Flake“ einen kräftigen Eindruck vermittelt, beschränke ich mich auf eher kleinere bis höchstens mittelgroße Köpfe. Ich glaube, dass ich damit richtig liege. Dieser Flake kann an einen echten Lakelander erinnern, dann aber versprüht er den Charme eines sanften Rehs. Ein dezentes Navy-Rum-Aroma wiegt recht ordentlich im Mundraum. Sehr vollmundig und sättigend. Mindestens mittelkräftig scheint mir dieser Flake eher für den Abend als für die frühen Morgenstunden geeignet zu sein.

Qualitativ hochwertig ist der Rest dann eben Geschmackssache. Im Raum steht der Duft von Tabak. Nicht mehr und nicht weniger. In Anbetracht des momentanen schwachen Euros sollte man bei der geplanten Einfuhr auf die Kohle achten, ansonsten ist dieser Flake ganz sicher einen Versuch wert.



Autor: Ralf Ruhenstroth

Kommentare:

  1. Fribourgh & Treyer - Special Brown Flake kenne ich nicht. Werde ihn sicher ins Visier nehmen. Zu empfehlen ist auch der Cut Virginia Plug, ein sahne Tabak!
    LG. Reto

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Reto,

      der ist in der Mache... ich bin gespannt. :-)

      Allerbeste Grüße,
      Jogi

      Löschen