Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Donnerstag, 28. August 2014

VCPÖ - Selection #4 "Scottish Mixture"

In Österreich Tabak zu bekommen ist kein großes Problem. Es gibt eine Vielzahl an Trafiken, die Tabak namhafter, europäischer Hersteller anbieten. Aber österreichischen Tabak? Das wird schon schwieriger. Es gibt in Österreich eine Anzahl hervorragender Pfeifenmacher, die von sich Reden gemacht haben. Von Tabakblendern aus Österreich hingegen habe ich bisher nichts gehört. Bei meinem letzten Besuch in meiner Trafik im 5. Bezirk wurde ich eines Besseren belehrt. Der Verband der Cigarren- & Pfeifenfachhändler Österreichs hat vor einigen Jahren eine Serie von vier eigenen Blends herausgebracht, die von der Firma Planta im Auftrag und nach Rezeptur des VCPÖ hergestellt werden. Im Einzelnen sind die Selection Nr. 1 „Aromatic Mixture“, ein Virginia, Black Cavendish Blend, mit einem Vanille- und Weißwein-Flavour; die Selection Nr. 2 „Aromatic Mixture“, ein Virgina, Burley, Black Cavendish Mix mit Nuss-Flavour; die Selection Nr. 3 „English Mixture“, eine englische Mischung aus Latakia, Virginia, Java und die Selection Nr. 4 „Scotish Mixture“, eine Mischung aus Burley, Virginia, Black Cavendish mit einem Whisky-Flavour. Die Tabake werden als 50 g Pouch oder 100 g Dosen in ausgewählten Trafiken angeboten.

Ich habe mich für die „Scotish Mixture“ und die „English Mixture“ entschieden. Der Schotte verströmt beim Öffnen des Pouches einen angenehmen, süßlichen Duft, der eher an Whiskyliquer, als an Whisky erinnert. Das Flavouring überdeckt ein wenig den eigentlichen Tabakgeruch nach Virginia und Burley, den bekommt man erst beim zweiten Zug in die Nase. Das Tabak ist ein Loose Cut und das Tabakbild gesprenkelt von den hellen Virginias, dem dunkelbraunen Burley und dem schwarzen Cavendish. Die Mixture lässt sich unkompliziert in den Pfeifenkopf einbringen und unaufgeregt, mit zwei bis drei Streichhölzern entzünden und brennt sauber bis zum Schluss, ohne viel Kondensat zu entwickeln. Nach den ersten Zügen schmeckt man ein süßliches Aroma mit einer alkoholischen Note, die entfernt an Whisky erinnert, aber nicht unangenehm ist. Später ist auch ein leichter blumiger und heuiger Anklang der Virginias zu spüren. In der zweiten Hälfte lässt das süße Aroma merklich nach und es bleibt das reine Tabakaroma zurück, welches leider auch zum Schluss verflacht. Es empfiehlt sich den Tabak bedächtig und langsam zu rauchen. Wenn man ihn zu schnell oder heftig raucht, verflachen das Aroma und der Virginiageschmack sehr schnell und die Mischung beißt und verursacht einen leichten Zungenbrand.
Als Fazit lässt sich sagen, dass die Selection Nr. 4 „Scotish Mixture“ eine akzeptable, aber keine herausragende Mischung ist, die vor allem Fans von süßlichen Mixtures und Naschkatzen zusagen dürfte.
Grüße aus dem Werdenfelser Land!



Autor: Torsten Wieczorek

Kommentare:

  1. Hallo,

    die VCPÖ Mischungen werden von Planta hergestellt. Vom Flavoring lässt sich eine Verwandschaft der Scottsh Mixture mit dem Germains No.8 erkennen. Einen Pouch habe ich probiert und war nicht schlecht, aber das hat dann auch gereicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe 5 Jahre in Wien gelebt.... Die Auswahl an Pfeifentabaken ist nicht so groß wie bei uns. Den Peterson 3P habe ich z.B. Vergeblich gesucht...

    Lieber Gruß Til

    AntwortenLöschen
  3. Im Fischapark in WN gibts gute Pfeifen ab 40 Euro :-) ich hab da mal eine Mastro de Paja für 40 geschossen... Die Pfeifen kosten sonst gerne das doppelte. Einfach mal anfragen, wenn jemand in der Nähe wohnt. Tschüss und baba :-D Til

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt! Die im Fischapark ist spitze bezüglich Pfeifen & -Tabak! Dito bei Zigarren (begehbarer Humidor) ...

    Aber es gibt genug "eigene" Kreationen in Ö. ... Einfach mal fragen !!!!

    In Eisenstadt zB. gibt es ebenfalls 3 gelungene "Eigen"Kreationen ... - Fürstlicher Tabak #1 #3 #5 ...
    Usw.etc.pp. ... 😉✌

    Gerald

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin wieder nach Deutschland zurück gezogen. Ich weiß den aktuellen Stand am Fischapark leider nicht... Da wurde ja umgebaut. Und der Tabakhändler hat manche Pfeifen zum sehr günstigen Preis angeboten.

    Lieber Gruß Til

    AntwortenLöschen