Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Mittwoch, 13. August 2014

McClelland - Mellow Mack

Anders als der „Easy Street“ aus gleichem Hause und selbiger Serie lässt mich der „Mellow Mack“ nicht bereits beim Duft verzweifeln. Der Tabak riecht durchaus angenehm, ordentlich nach Vanille und Nuss. In der Dose findet man einen hellen Virginia und eine gute Portion Black Cavendish fürs Aroma, welches der Hersteller als wilden Honig und Pecan beschreibt.


Sowohl das Stopfen als auch die gesamte Handhabung dieses Aromaten sind völlig unkompliziert. Empfehlenswert ist natürlich ein größerer Kopf und im Geschmack wirkt der „Mellow Mack“ von Beginn an sehr angenehm und schmeichelnd. Die Virginias sorgen sogar für etwas Stärke, wenn auch der „Mellow Mack“ niemals über das Niveau einer Frühstückspfeife hinaus geht.


Der Raumduft ist okay. Alles in allem ein mittelprächtiger Aromat, der es durchaus wert ist, mal geraucht zu werden. Ob man dafür den Zoll heraus fordern muss? Nein... das nun wirklich nicht. Mehr muss man über den „Mellow Mack“ auch nicht schreiben.




Autor: Ralf Ruhenstroth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen