Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Sonntag, 25. Mai 2014

HU-Tobacco - Fayyum Kake

Auf der diesjährigen Pfeifenmesse in Lohmar stellte Hans Wiedemann von HU Tobacco ein neues Mitglied der foundation by musico Serie vor: den „Fayyum Kake“.
Hierbei handelt es sich um einen Latakia Crumbled Cake. Also einen Tabak, der unter Wärmeeinfluss gepresst und einige Wochen gereift wurde. Das Ergebnis ist erstaunlich und eine große Überraschung für die Freunde der Latakia Blends.

Die Basis des „Fayyum Kake“ ist der Fayyum Blend, bestehend aus gut 65% Latakia, firecured Kentucky und Virginias sowie einem Schuss Black Cavendish.
Diejenigen, denen der Fayyum bereits ans Herz gewachsen ist, oder die ihn gerne in der Pfeife rauchen, präsentiert sich mit dem „Fayyum Kake“ eine gänzlich andere Mischung.
Der „Fayyum Kake“ ist in Plugs geschnitten, die man der Dose entnehmen kann. Aufgrund der gepressten Konsistenz lässt sich der Tabak kinderleicht entsprechend portionieren, aufbröseln, in den Pfeifenkopf einbringen und entzünden.

Durch den Pressvorgang und die Reifung ist der Fayyum noch komplexer und intensiver geworden. Überzeugt der Fayyum Blend vor allem noch durch seine Kraft und Würze, so besticht der „Fayyum Kake“ mit Kraft, Würze und einer Harmonie. Die Komplexität des Tabaks ist deutlich höher als bei dem ursprünglichen Blend. Er ist vielschichtiger geworden und offenbart viel mehr geschmackliche Facetten. Er zeigt eine tiefere Bandbreite von Geschmacksnuancen, die von einer Erdigkeit bis hin zu Teer, Lagerfeuer, Leder und dunklen Früchten als Geschmacksnoten reichen. Die hintergründige Süße des Black Cavendish und der Virginias ist intensiver wahrnehmbar als noch beim Fayyum Blend.

Mit dem „Fayyum Kake“ ist Hans Wiedemann eine weitere Bereicherung der foundation by musico Serie gelungen und der bisher einzige in Deutschland verfügbare Latakia Crumbled Cake. Für alle Freunde und Liebhaber von Latakia Blends und Balkan Mischungen eine absolute Empfehlung!
Zu beziehen ist der „Fayyum Kake“ nach der Messe in Lohmar über den HU-Tobacco Webshop.
Viele Grüße aus dem Werdenfelser Land



Ihr Torsten Wieczorek

Kommentare:

  1. Hallo Torsten,

    klingt interessant! Erinnert mich etwas an den Black Frigate von C&D, kennst Du den?
    Gruß in die Werdenfelser Heimat
    Christian Reischl

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christian,

    den Black Frigate kenn ich leider nicht. Ist aber bestimmt einen Versuch wert. Der Fayyum Kake hat mich überrascht, das es zwar derselbe Blend ist wie der Fayyum aber gepresst halt ein ganz anderer Geschmack bzw. Genuss ist. Es ist wirklich ein runder harmonischer vollmundiger Latakia Crumble Cake geworden.

    AntwortenLöschen