Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Dienstag, 6. Mai 2014

DTM - Christmas Tobacco

Fröhliche Weihnachten!

...und? Schon alle Geschenke beisammen? Wie, zu früh? Ich bitte Sie... schon Anfang September grinsen uns wieder die Schoko-Nikoläuse aus den Auslagen an und "Radio Persil" fragt seine debile Hörerschaft, ob die akustische Umweltverschmutzung "Last Christmas" auch dieses Jahr wieder die festliche Stimmung auf den Nullpunkt dudeln soll. Es gilt sich anzupassen. Nach dem Fest ist vor dem Fest. Der Konsumdrache hungert. Also gibt es heute von mir den Tipp zum ultimativen Weihnachtstabak.


DTM - „Christmas Tobacco“. Das ist das Kraut, dass sich im Katalog auf Seite 79 so verschämt in der linken, oberen Ecke versteckt. Schon bei der Ansicht der Dose wird klar, dass dieser Tabak ein "Exporter" ist, eine Mischung "made for U.S.A." Die fett-feierliche Aufmachung, der Text, die liebenswert kitschige Stimmung durch Bilder und Schrifttyp. Bezeichnend auch, dass sich die Warnaufkleber Marke "EU-Volldoof" nur unter der Dose und auf dem Aromaschutz-Deckel befinden. Entfernt man die Aluversiegelung wird schnell klar, dass die Zeichen auf tropische Weihnacht stehen. Es empfängt einen der Duft nach Südsee-Früchten - Santa Claus im Baströckchen, sozusagen. Der Schnitt ist herrlich grob, das Farbbild ist, von goldgelb bis schwarz, sehr abwechslungsreich und appetitlich.


Na, dann mal los... und nicht zögerlich sein. Die kleinen Köpfe können gleich im Regal bleiben. Wir gehen da mal voll amerikanisch dran, diese Komposition schreit förmlich nach Giants! Wunderbar duftig, flockig und ideal konditioniert präsentiert sich der grobe Crosscut aus roten Virginias, Burleys und (zum Glück maßvoll dosiertem) Black Cavendish. Lässt sich problemlos stopfen und glimmt ganz entspannt an. Ja... süße Frucht, sanfte Anklänge an Marzipan, etwas Nuss. Voller, aromatischer Rauch und sogar dem Tabak-Geschmack wird noch genügend Raum gegeben. Christmas? Nun, zur Mitte der Füllung kommt das Marzipan dann doch deutlicher zum Tragen... trotzdem könnte auch "Tropical Dream" auf der Dose stehen. Das würde auch der barbusigen Dame auf dem Etikett entgegen kommen, die im abgebildeten Schnee ganz ordentlich frieren dürfte.


Ruhig und feierlich gestimmt raucht sich diese Melange geschmackvoll bis zum Ende. Tja, gelernt ist eben gelernt... da macht den Lauenburgern so schnell keiner einen Osterhasen für einen Weihnachtsmann vor. Sollten Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, seien Sie gönnerhaft. Öffnen Sie die Wohnungstür, und sogar im Keller und auf dem Speicher wird Ihr "Weihnachtsduft" deutlich zu riechen sein. Nein, eine dezente Raumnote kann man diesem Tabak nun wirklich nicht unterstellen.


Also... ob Bing Crosby oder Bob Marley, ob Christkindles-Markt oder Rastafari, Weihnachtsbaum oder Palme... wenn Sie Spaß an locker-flockigen Fruchtmischungen haben und größere Köpfe auf Füllung warten, probieren Sie den "Christmas Tobacco"... oder schreiben Sie ihn auf den Wunschzettel... bald ist es wieder so weit. Ich hoffe nur, dass George Michael uns diesmal erspart bleibt.

Ihr Ralligruftie


Autor: Ralf Dings

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen