Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Sonntag, 6. April 2014

Sutliff Private Stock - Golden Age

Golden Age - Gold muss man suchen!

Langweilig, uninspiriert, überflüssig, enttäuschend, charakterlos... Ich habe gerade eine Füllung „Golden Age“ durch den gefilterten Kamin einer Vauen geschickt. Warm und wohlig ist mir dabei aber nicht geworden - der Frust sitzt tief. Das war.... ich weiß auch nicht. Virginia/Perique liebe ich... doch dieser Langweiler geht gar nicht. Während ich noch dumpf darüber grüble, ob ich das Review mit ein paar Unflätigkeiten spicke, fällt mir Jogis oft wiederholter, mahnender Satz ein: "Man muss bedenken, dass die Amis ohne Filter rauchen." Stimmt... ok, soll ich noch' ne Runde dem goldenen Zeitalter nachspüren? Schlimmer kann's ja eigentlich nicht werden.


...und plötzlich gibt es ein Schulbuch-Beispiel des berühmten "Aha-Effektes" Dagegen ist Dr. Jekyll und Mr. Hyde eine Lachnummer. Kaum in die Maike-Pipe gestopft und angezündet, schwelge ich im Virginia-Genuss der weichen, samtigen Sorte. Mild, aber mit der richtigen Mischung aus Heuigkeit und Süße, da kratzt und beißt nichts. Durchwoben wird das feine Aroma von der hintergründigen Essignote, der zarten und frischen Säure des Perique.


Keine Aggression, butterweich und feinnervig... delikat, durch die ganze Füllung hindurch. Stabil, nicht so, dass die verschiedenen Tabake wechselseitig die Oberhand gewinnen - einfach gekonnt. Das Beste aber: Selbst, wenn man die Zugfrequenz bewusst erhöht und verstärkt, sottert dieses Kraut kein bisschen. Trotzdem ist kühles Rauchen anzustreben, sonst verliert er die Ausgewogenheit und der Perique wird spitz... und das wäre einfach zu schade für dieses entspannende Raucherlebnis.


Sehr zu empfehlen auch für Beginner, Freunde feiner und milder Mischungen und Aromaten-Raucher mit Abwechslungswunsch. Gusseiserne Perique-Fans wünschen sich vielleicht mehr Bums und Säure... aber, dafür gibt es ja andere Tabake.


Ja, ich weiß auch, dass beinahe alle Tabake mit und ohne Filter unterschiedlich schmecken. Das aber das Weglassen eines Filters aus einem verschnarchten 08/15-Kraut einen wirklich edlen Genuss macht, das erlebe ich nicht allzu oft. Zudem eignet sich der „Golden Age“ hervorragend für erste Rauchversuche ohne Filter. Weil ihm Spitzen völlig fremd sind und er erstaunlich trocken bleibt - volle Empfehlung, also. ...und eine Entschuldigung für die oben geschriebenen Bösartigkeiten. Mein Fehler!

Ihr Ralligruftie


Autor: Ralf Dings

Kommentare:

  1. Hallo Ralf,

    das Gleiche ist mir bei den ebenfalls von dir empfohlenen Holger Danske Original Taste und dem Torben Dansk Smooth Latakia passiert. Beide mit Filter geschmacklos, ohne Filter lecker und bei mir immer vorrätig. Bei den Amis kann man es noch verstehen, die rauchen, wie du schreibst, sowieso ohne, aber bei 2 relativ neuen Tabaken aus deutscher Fertigung war ich doch etwas überrascht. Da wird sich doch nicht ein Trend bilden?

    lg,
    Peter

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Peter,
    ich glaube dabei weniger an einen Trend, mehr an eine (Deine) persönliche Geschmacksentwicklung. Ich habe die o.g. Tabake mit Filter geraucht und beurteilt..und mir schmeckten sie gut. Doch, so ist das halt mit dem persönlichen Geschmacksempfinden.:-)
    Vielleicht bist Du auf dem Weg zum oFi-Raucher ? Das würde dann sogar noch gespartes Geld für Tabakkäufe in die Kasse bringen.:-)

    Lieben Gruß, RALF

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ralf,

    einen Wechsel zu reinem oFi Rauchen sehe ich bei mir nicht. Ich probiere ja fast jeden Tabak auch ohne Filter, aber bis auf die genannten 2, schmeckt es mir mit Filter besser. Warum das gerade bei den beiden anders war, keine Ahnung. Vielleicht lags auch an der Pfeife. Ich fand es nur interessant, dass auch andere eingeschworene Filterraucher ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    lg,
    Peter

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Peter,
    in diesen Sätzen erkenne ich mich nur zu gut wieder.
    ...und, zum Donnerwetter, man kann ja auch das Eine tun, ohne das Andere zu lassen ! Soviel Freiheit haben wir ja (noch)! :-D
    Ich freue mich jedenfalls auch, dass ich mit solchen Erfahrungen nicht allein stehe.
    Liebe Grüße, RALF

    AntwortenLöschen