Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Dienstag, 18. März 2014

VAUEN - Viel tun, aber wenig (daraus) machen!

Ich weiß wirklich nicht, wie oft mich die Frage von (Wieder-) Einsteigern erreicht, welche Pfeifen man sich zu Beginn denn kaufen sollte. Nun gilt es ja nicht nur Qualität zu empfehlen, von der man selbst überzeugt ist. Ein Grund, warum z.B. die aktuellen Stanwells sicher bei meinen Ratschlägen außen vor bleiben. Es ist auch wichtig, bezahlbare Pfeifen zur Empfehlung zu finden... und nicht zuletzt ist es entscheidend, Pfeifen mit modernem, pfiffigen Styling präsentieren zu können. Gerade die junge Generation startet in ihr Pfeifenleben nicht gern mit altbackenen Shapes und sucht nach frischen Ideen.

...und schon schmilzt die Auswahl wie Butter in der Sonne. Bei BC und Brebbia kann man gelegentlich noch fündig werden, die Rattrays bieten in der Einstiegsklasse z.B. die "Kelpys"... doch z.B. Savinelli hat mittlerweile ein Preisgefüge erreicht, dass für Einsteiger sicher nicht mehr interessant ist.

Alexander Eckert von Vauen hat in letzter Zeit (laut Interview) erkannt, dass für die Pfeife neue Zielgruppen erschlossen werden. Donnerwetter... die Erkenntnis kommt zwar etwas spät, ist aber völlig richtig. Das Spannende: Im Gegensatz zu anderen Firmen, die das zwar erkennen, sich aber einen Mattes darum scheren, auch was für die Förderung dieser Entwicklung zu tun, ist Vauen prächtig aufgestellt. Die Franken sind allerdings die Meister in der "Überbescheidenheit"... oder schlicht zu schlafmützig, um die Weisheit, dass Klappern zum Handwerk gehört, wirklich umzusetzen!

Da werden Einsteiger-Serien gepflegt und erweitert, da kommen richtige Knaller auf den Markt, da werden Formen entwickelt, die die Chance zum Abräumer haben... doch das geschieht in aller Stille. Herr Eckert versichert mir im persönlichen Gespräch, dass er über die Internet-Pfeifenszene bestens informiert ist... und ich habe keinen Grund, an der Aussage zu zweifeln. Dann frage ich mich aber, warum man in Nürnberg solche Angst hat, sich dieser Szene zu bedienen? Meine Güte, liebe Firma VAUEN... was muss man denn NOCH machen, um Ihnen aktuelle Verbreitung Ihrer Neuheiten und Klassiker anzubieten?

Ja... ich bin ein Fan der Nürnberger Pfeifen - das dürfte kein Geheimnis mehr sein. Weil man es dort immer noch schafft, Qualität, modernes Design und Bezahlbarkeit unter einen Hut zu bringen. Es kann doch auch nicht der Fall sein, dass man in Nürnberg Angst davor hat, sich objektiv-sachlicher Beurteilung zu stellen,oder? Falls es falsch verstandene Sparsamkeit sein sollte (obwohl ja Nürnberg nicht zu Schwaben gehört) sei Ihnen, lieber Herr Eckert, gesagt, dass für Ihr Haus keinerlei Kosten entstehen.

Wer die neue Art der Pfeifenszene verstanden hat, wer den Fans die Möglichkeit geben will, auch zu SEHEN und zu BEMERKEN, was man als Hersteller leistet und zu bieten hat... tja, der muss auch was dafür tun. Artikel auf "Selbstbeweihräucherungsseiten" der Industrie reichen da nicht.

Der Link zu diesem Artikel geht auch an die Firma VAUEN, bzw. an Herrn Eckert. Ich bin gespannt, ob mehr Resonanz erfolgt, als auf das letzte Angebot. Wenn nicht... nun, dann eben nicht. Ich werde die Pfeifen des Hauses VAUEN zwar trotzdem weiter empfehlen (weil ich davon überzeugt bin), mein Verständnis für die moderne Öffentlichkeitsarbeit des Hauses wäre dann aber endgültig aufgebraucht. Ich glaube einfach nicht, dass es Arroganz ist. Ich glaube aber, dass die Produkte des Nürnberger Hauses mehr verdient haben, als solch' ungelenke und unfreiwillig komische Werbesatire, wie in "Vauen - Der Film".

Ihr Ralligruftie


Autor: Ralf Dings


Kommentare:

  1. Genau auf den Punkt! Mir ist es ebenfalls völlig unverständlich, warum eine Firma wie Vauen nicht ein bisschen "umtriebiger" ist. Irgendwie ein Widerspruch in sich selbst. Einerseits den Anspruch des Modernen zu haben, aber die "modernen" Möglichkeiten des Marketing dann außer acht zu lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Ah,Werbung im eigenen Namen ! Sprich: Selbstpromoten ;-)

    P.S.: "Werbung" a la YouTube braucht man nicht !!!!!! Wäre ja wie YouPorn :-D

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Ralli,
    was genau erhoffst Du Dir denn konkret?
    Das ist doch hoffentlich keine Bettelei um Bemusterungen?
    Schöne Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  4. Nein lieber Chris...Bettelei für MICH ist das sicher nicht. Was ich mir erhoffe, ist, dass Vauen in Foren und Blogs präsenter ist. Unser Blog, z.B., hat mehreren Machern und Firmen angeboten, einfach ein paar Bilder und Zeilen zu schicken, wenn sie etwas Neues anzubieten haben. Damit die Leser informiert werden und nicht selbst danach suchen müssen. Ein Service, von dem sowohl Anbieter, als auch Interessent profitieren. In diesem Sinne sind auch die Zeilen gedacht. Wenn man gerade im Einsteigerbereich und im Bereich bezahlbarer, GUTER Pfeifen soviel zu bieten hat, sollte man das auch besser publik machen...dort, wo man auch gesehen wird.
    Ob das nun hier oder an anderen Stellen ist, spielt keine Rolle.
    Ich bin selbst Kaufmann...und ungeschickte Vermarktung für gute Produkte tut mir immer in der Seele weh. Da ist Vauen ( nach meiner Meinung) nun einmal ein Musterbeispiel...und das finde ich schade. Wie Mario oben schon schreibt. Wer sich selbst das Zeichen der Modernität umhängt, sollte sich auch moderner Verbreitung bedienen. Ich danke Dir aber herzlich, dass Du nach meinen Gründen fragst und nicht einfach irgendwelchen, bewusst mißverstandenen Schwachsinn absonderst, wie Dein anonymer Vorgänger über Dir. Ich hoffe, ich konnte mit diesen Zeilen zur Klärung meiner Motive beitragen ?!
    Liebe Grüße, RALF

    AntwortenLöschen
  5. Bemusterung ist nichts frevelhaftes. Wir kriegen im Großhandel ja auch Muster der Produkte, die wir am Ende unseren Kunden verkaufen sollen und dazu auch Fragen beantworten / informieren sollen. Ist also nur im Interesse der Industrie.
    Wenn sich die Hersteller selbst aus Budget-Gründen darum drücken, selbst im Netz aktiv zu werden... wäre das eine tolle Sache und nichts, was man Jogi, Ralli oder wem auch immer vorwerfen sollte. Ist aber nicht der Fall, da die Tabak-Industrie selbst diese geringe Beschäftigung mit dem Thema Pfeife scheut. Das ist leider nicht nur eine Vermutung. Wie es sich bei den Pfeifenherstellern verhält, weiß ich ehrlicherweise nicht, da kann ich nur vermuten: die Nachfrage aus China und Russland hat solche Dimensionen angenommen, dass es die Leute sehr stark bindet. Zudem macht die Beschäftigung mit einem gewaltig wachsenden Markt immer mehr Spaß, als die Beschäftigung mit einem seit Jahren schrumpfenden, stagnierenden Markt.
    Eine Unterstützung wird es jedenfalls von Seiten der Industrie nicht geben, das sollte zumindest die ganzen Neider und Hater beruhigen.
    Ralf könnte sich die Mühe sparen und stattdessen still die Pfeife und sein Leben genießen. Vernünftiger wäre es wohl leider.
    Liebe Grüße
    Michael

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Paukenschlag!
    Mein Lieber Scholli, Ralf trifft den Zahn der Zeit.
    Ich persönlich suche meine Pfeifen nach gefallen und Preis aus.
    Oh das entspricht glaube 99% von uns allen.
    Wenn eine Pfeife dabei ist, die etwas mehr kostet, mich aber derart überzeugt, dann kaufe ich sie.
    Mir würden neue Modelle ebenso gut gefallen, da die alten Modelle meist Zeitlos schön sind.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ralf,

    es wird wohl daran liegen, dass es sich die Industrie nicht mit dem Fachhandel verscherzen möchte. Da ist Guerilla Marketing über das Internet, bei allen möglichen Vorteilen, ganz und gar nicht gerne gesehen. Daran ist auch mMn Dynamail/Dirk mit seinem Pfeifenticker auf YT gescheitert.

    lg,
    Peter

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr schöner Artikel Ralf !
    Vielleicht "traut" Vauen sich ja auf so eine direkte Herausforderung , ich denke so kann man es nennen , mal den Schritt nach vorn zu tun den sie sich durch jahrelange Vorarbeit letztenendes selbst verdient haben .
    Auch kann es für den Fachhandel nur Vorteile haben wenn potenzielle Kunden in die Läden bzw. Onlineshops gezogen werden weil sie durch Informationen direkt vom Hersteller angefüttert wurden !
    Abgesehen davon bin ich überzeugt das alles getan werden muss um unsere wunderbare Leidenschaft zumindest all denen näher zu bringen die schon länger liebäugeln aber vielleicht aufgrund vieler Vorurteile den letzten Schritt nicht wagen ... Einen großen Teil tragt ihr youtuber natürlich dazu bei ... Wenn nun aber auch noch ein Namenhafter Hersteller wie Vauen die schwingen ausbreiten würde um ein bischen Wind zu machen , würde es die Sache in meinen Augen runder werden lassen , und letzten Endes profitieren doch alle ...!

    Viele Grüße Patrick

    P.s. Unterlassung ist auch eine Straftat ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Da kann ich nur wild Nicken und laut Applaudieren, auch ich mag und stehe zu Vauen!
    Aber was da in Nürnberg NICHT getan wird, ist auch mir schon lange ein Dorn im Auge. Mensch Jungs eure Produkte sind gut! Da muss man sich doch nicht verstecken, ein Newsletter und zugeschickte Prospekte in allen Ehren aber das kann und sollte wirklich nicht alles sein!!!
    LG
    Cord

    AntwortenLöschen
  10. Was erwartet ihr denn von Vauen, oder auch anderen Herstellern?

    lg,
    Peter

    AntwortenLöschen
  11. Pfeife ist primär Tradition - modernität hin und her ...

    Und SO macht Vauen alles(!) richtig !!! - wenn man auf Seriosität & Kontinuität setzt

    Eben ein 'Altherrengeschäft' ;-) - und dass ist gut so ...

    Gerald

    P.S.: der YouPorn-Vergleich oben ist gewagt, ABER wenn man etwas "philosophiert" (und nachdenkt - tun ja bekanntlich PipenSmoker :-) ) ist er richtig & vorallem Stimmig !!!?!!! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tradition und moderne zu verbinden , das ist das Kunststück welches meiner Meinung nach im Hause Vauen ganz gut beherrscht wird !
      Im übrigen , zum Punkt Kontinuität ... Das einzige was da kontinuierlich ist ,beim Thema Pfeife , wäre dann wohl die Talfahrt ... Und das kann wohl nicht unser aller Ziel sein ?!?
      Zu diesen verstaubten Vorurteilen wie altherrengeschäft und dergleichen mag ich mich fast nicht äußern , war ich doch der Meinung das wir über diesen Punkt alle einig wären und dem altern des "Bereichs Tabakspfeife" und dem damit verbundenen aussterben entgegenwirken wollen wo immer es möglich ist ?!?
      Und auch in dem letzen von dir genannten Punkt werden wir wohl nie auf einen Nenner kommen ...
      Für den fall das dein gesamter Text jedoch ironisch gemeint war und dieses nur an mir vorüberging , nehme ich natürlich alles zurück !
      Ansonsten finde ich es einfach ein wenig schade das es genau durch Menschen die diese Einstellung vertreten immer wieder zu Stillstand und somit zu Rückschritt kommt ...
      Viele grüße und nichts für ungut Patrick

      Löschen
    2. Also, ich habe mal die Hoffnung, dass der Beitrag von Gerald tatsächlich ironisch gemeint war. Anderenfalls ist das genau DIE Einstellung, die der Pfeife schon unendlichen Schaden zugefügt hat...und die ich längst im Museum wähnte...:-)
      Lieben Gruß, RALF

      Löschen