Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Donnerstag, 27. Februar 2014

Exclusiv - Royal (Pöschl)

Exclusiv Royal- Die Zeitmaschine

Dieser Tabak duftet für mich nach Hans-Joachim Kulenkampff, Vico Torriani und Peter Frankenfeld. Mama mochte es nicht, wenn Papa zum Fernsehen seinen geliebten "Kiepenkerl Gold" rauchte. Sie befand, der stinke... und so wich Papa auf den "Royal" aus, der ihm auch schmeckte und sooo viel besser roch... und da ich als Steppke Samstags auch mal abends mit vor den Fernseher durfte, erweckt der mild-süße und gar nicht aufdringliche Duft des Tabaks heute noch wirklich schöne Erinnerungen in mir.


Genau wie der Soldat mit der Bärenfell-Mütze. Ich durfte mit zum Tabakkauf und während Herr Zander senior meinem Vater die sanft aromatisierte Orient/Virginia/Burley-Zusammensetzung des "Royal" erklärte, bewunderte ich die Figur des Soldaten von Exclusiv, die dort auf der Theke stand... und immer noch da steht! Direkt neben der "Feuerzeug-Säule" aus Edelstahl... mit Zigarrenschneider und massivem Zündhebel. Es hat sich so viel verändert, seit damals... doch den „Exclusiv Royal“ gibt es immer noch. Ein Fels in der Brandung... und er ist immer noch gut. 



Man riecht eine milde Fruchtnote beim Öffnen der Dose. Im Geschmack tritt sie aber völlig in den Hintergrund, unterstützt mit feiner Süße die Orients. Zur Hälfte der Füllung stimmt der Burley deutlicher ins Konzert ein, während der Virginia eher den "Hintergrund-Part" übernimmt. Nein, der Schnitt ist nicht wirklich ein Cube, Granulat ist da in der Tat passender. Einfach einrieseln lassen, leicht andrücken - los gehts! Auch und gerade für Beginner kann Pfeife stopfen nicht einfacher sein. Feine Tabaknoten mit leicht lieblicher Note begleiten einen durch die ganze Füllung. Immer mild, kühl, sanft und gleichmäßig glimmend... bis nur noch ein paar Krümel graue Asche bleiben.


Ein entspannter und entspannender Tabak. "Good old times" gelten aber nicht nur für den Geschmack. Es gibt ihn auch immer noch in der klassisch gestalteten Blechdose mit 50 Gramm. Praktisch-stabil, mit Gummidichtung im Deckel und zusätzlich in Folie verpacktem Tabak. Wo findet man derart liebevolle Verpackung noch für 7 Euro? Einzig die idiotisch-besserwisserischen Sprüche auf dem Deckel stören... die sind einem früher erspart geblieben!


Was also macht der "Exclusiv Royal" heute falsch? Warum haben ihn die heutigen Raucher kaum noch auf dem Schirm? Nun, er glänzt eher mit inneren Werten, statt mit schreiendem Ampel-Design. Ist eher gediegen, als exotisch. Legt mehr Wert auf Ausgereiftheit, denn auf großen Auftritt. ....und wird dadurch in einer Zeit, in der täglich eine neue Sau durch das Dorf getrieben wird, gern mal übersehen. Zu Unrecht - soviel steht fest. Denn er frisst alle Budget-Tabake der letzten Jahre mühelos zum Frühstück!

Zusätzlich leidet der "Royal" darunter, dass sein Produzent Pöschl zwar mühelos mit den Pfunden der Qualität und Tradition wuchern könnte, aber nicht den Arsch hoch bekommt, um für seine Pfeifenecke etwas zu tun... nicht einmal, wenn man ihm dafür Unterstützung anbietet. Das ist traurig, wurschtig und unverständlich. Schade für die guten Tabake!
Der "Royal" kann aber nichts dafür und sei Ihnen wärmstens ans Herz gelegt. Als Neuentdeckung oder als wunderbar aromatischer Nostalgie-Trip. Ganz nach Gusto
und Reifegrad des Rauchers.

Ihr Ralligruftie


Autor: Ralf Dings

Kommentare:

  1. Hallo Ralf,

    leider gab es den Exclusive Royal bei uns nicht, nur den Sherry&Cherry, aber er klingt, als ob er mir auch gefallen könnte.

    Ja, warum sind diese Tabake heute nicht mehr gefragt? Zwischen den Puristen, die nur naturbelassen rauchen, und denen, die keinen Tabak, sondern nur Vanille, Erdbeere und Schokolade schmecken wollen, ist für solche leicht aromatisierten Mischingen scheinbar kein Platz mehr. Schade, weil ich durch dein Video damals zum Sweet Dublin erst wieder auf diesen Tabak aufmerksam genacht worden bin und er seither mein ständiger Begleiter ist.

    lg,
    Peter

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Ralf,
    vielen Dank für deine Empfehlung des alten Kameraden.
    Nach deinem Video hab ich ihn mir besorgt und finde ihn einfach nur klasse!
    Gruß Matthias

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Peter, es gibt sie noch. Und zwar zu haufen. Die leicht Aromaten oder Aromaten mit(!) Tabakgeschmack ...
    Ralf/Ralli und Jogi, aber auch Dieter (und manch Andere) stellten auf YouTube schon genügend vor & auch hier im Blog ...

    Solche "Pauschal"-Argumente sind eigentlich nichts für PipenSmoker ... Oder ?! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Pauschalargumument sollte das gar nicht sein, sondern ein Erklärungesversuch zu Ralfs im Artikel gestellte Frage, warum diese alten Tabake vom Schirm verschwinden, und auch nicht beworben werden.

      Wie erwähnt schätze ich Vorstellungen dieser Tabake auf YT und hier sehr und renne oft auch gleich in den Laden und versuche, sie zu bekommen. Manchmal bin ich dann nicht so begeistert, dann wieder schaffen es diese Tabake, wie der Sweet Dublinb, bei mir gleich zum Dauerbrenner. Ohne diese Erinnerungen, versinken sie aber auch bei mir in der Vergessenheit.

      lg,
      Peter

      Löschen
  4. Dieser Tabak nimmt in meiner Tabak Bar den Platz der Konstante {T= u} ein: Tabak ist unabkömmlich.
    Er begleitet mich seit meinem erstem Reizhusten Anfall nach einem Zug aus der Bulldog meines Großvaters in trauter Familien Runde vor dem schwarz-weißen "Loewe Opta" Fernseher anläßlich der ersten Mondlandung. Wahrlich nicht nur ein großer Schritt für die Menschheit, sondern ganz nebenbei auch für mich.
    Und nutzte ich vor etlichen Jahrzehnten die hübschen Blechdosen zur Aufbewahrung meiner Pretiosen (rostige Angelhaken, Kleingeld, Streichhölzer usw.), so rauche ich ihn auch heute noch immer wieder gerne!
    Und gerade aufgrund seines "granulated cut" halte ich ihn für einen idealen Tabak um neu erworbene Pfeifen ihrer Bestimmung zuzuführen! Ein genialer "Einrauchtabak".
    Aber, lieber Ralf!
    An einen "Scotch Guard" in Keramik kann ich mich leider nicht erinnern. Mag aber daran liegen, daß mir James Connolly schon immer sympathischer war.

    Gute Nacht Euch allen,
    und speziell an Ralf mit einem Schmunzeln:

    Oíche maith!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dieses Review! Klasse, Herr Dings

    AntwortenLöschen
  6. Hm der etwas besser sortierte Tabakkiosk(weit davon entfernt ein guter Pfeifenladen zu sein) bei mir hat leider nur den Sherry & Cherry. :(

    Den Royal würde ich gern mal probieren.

    Gruß
    Dirk

    AntwortenLöschen
  7. Den Royal gibt es übrigens nicht nur in der 50g Dose, sondern auch im 50g Beutel (neben einer 100g und 200g Dose), wobei beide Versionen preislich identisch sind. Schade eigentlich, dass Pöschl zwar so kundenfreundlich ist, die Mehrkosten der Dosen selbst zu tragen, aber werblich so wenig für ihn macht.

    AntwortenLöschen
  8. Moin Ralf,
    Dein Review hat mir Appetit auf den Royal gemacht, so bin ich dann heute Mittag los und hab ihn mir gekauft. Vorher habe ich noch nie etwas von Pöschl geraucht, die Kritiken sind ja auch eher niederschmetternd! Habe ihn gerade in der Pfeife und bin richtig davon angetan. Den kann ich meinem Schwiegersohn direkt für seinen geplanten Versuch Pfeife zu rauchen empfehlen.

    Gruß
    Klaus-Peter

    AntwortenLöschen
  9. @alle: Es freut mich sehr, die durchweg positiven Reaktionen zu dem "Urgestein" Exclusiv Royal hier zu lesen. Es zeigt mir zweierlei Dinge:
    Einmal ist ein Tabak NIE zu alt, um vorgestellt zu werden...und auch noch für Überraschungen zu sorgen...und zum Zweiten: Alte Tabake sind nicht zwangsläufig schlecht, nur, weil sie gewohnheitsmässig "nieder geschrieben" werden.
    Liebe Grüße an Euch (Sie)
    RALF

    AntwortenLöschen
  10. Mich hat lange Zeit der Name Exclusiv davon abgehalten, diesen Tabak zu probieren. Diese Marke glänzt ja auch gerne mit Aromaten, deren Qualität mit dem Wort "mittelmässig" ziemlich euphemistisch umschrieben ist. Dennoch hab ichs irgendwann getan und war mehr als positiv überrascht. Ein wirklich schöner Tabak, erst recht für den Preis. :-)
    PS: Die Kiepenkerl-Tabak waren doch alles ziemlich heftige Java-Kräuter oder? Meine das mal so gelesen zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasper,
      ja,*grins* man kann mit Fug und Recht behaupten, dass die "Kiepenkerls" recht javalastig waren...und auch so rochen ! :-)
      Lieben Gruß, RALF

      Löschen
  11. Ich rauche ihn gerade. Der Name EXCLUSIV hatte mich ebenfalls abgehalten -- wir-wollten-in-den-70er-Jahren-ein-Engländer-sein-Tabak. Hat vielleicht noch jemand eine Ahnung von dem Hickory Hill damals? Ich schweife ab. Im Lottoladen sahen mich immer von der Marke zwei Dosen an, irgendetwas mit Kirschen und dann halt diese blaue Dose. Und da ich heute vorhatte, Lotto zu spielen, las ich vorher diesen Beitrag von RALF. Danke, lieber Ralligrufti.

    Der Tabak ist wirklich gut. Er bleibt in der Tabakbar. Rauche EXCLUSIV-Tabak, kaum zu glauben ...

    Gruß René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hickory hill habe ich in den Achtzigern noch geraucht. schade, daß es ihn nicht mehr gibt.
      Schöne Grüße!
      Friedrich

      Löschen
  12. Hallo Ralf,

    besten Dank für dieses tolle Review.
    Heute habe ich mir den Exclusiv Royal zugelegt
    und Du hast nicht zu viel versprochen.
    Ich bin von diesem Tabak mehr als nur angetan.
    Ein tolles Kraut.
    Da hast Du einem noch oft Suchenden einen großen
    Dienst erwiesen.

    Beste Grüße
    Michl

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ralf,
    eher zufällig durch einen seitenlink auf diesen Block hier gestoßen, ohne zu wissen das du hier "mit HEXT" lass ich das Review über diesen Tabak.
    Mein ertser gedanke war..... " der schreibt SO wie ich es von dem YT Ralf kenne, und siehe da......Er ist es.
    Da ich schon viele Tabake probiert habe, die du empfohlen hast, ich dich eigentlich als einen immwärenden begleiter meiner hammer-leckerne-will- mehr-tabaken sehe, der mir meine genuss Augen geöffnet hat, werde ich gleich Morgen los gehen und mir den "Blauen" Royal besorge um ihn mit Genuss in meine Pfeife zu stopfen.
    Es Grüßt Dich
    Jürgen aus Köln

    AntwortenLöschen
  14. Genialer Tipp, habe mir gleich heute Morgen eine Packung geholt, nach dem ich ihn früher gerne übershen habe.
    Heute schon die dritte Pipe mit dem Kraut im Mund......
    will mehr!!!! einfach klasse!
    Ein wahrer Classiker der es nicht verdient vergessen zu werden.
    Jürgen aus Klön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Jürgen,
      das freut mich...schön, dass der "alte Knacker" einen weiteren Freund gefunden hat. Tja...manchmal verdeckt uns die Reizüberflutung ewig neuer, besonderer Kräuter den Blick auf wirkliche Klassiker. DER HIER steht aber schon mal wieder im Licht ! :-)
      Lieben Gruß, RALF

      Löschen
  15. Die review las ich als Du sie hie eingestellt hast, Ralf, und als Anfaenger damals war ich ob des einfachen Stopfens interessiert. Beim "Royal Exklusiv" geblieben bin, ich weil er mir schmeckt. Habe herausbekommen, das ich die naturnahen Tabake den Aromaten bei weitem bevorzuge.
    Das Schoene am Royal Exklusiv: So ziemlich jeder Lotto - Toto - Gemischt - Tabkaladen hat ihn da, wenn auch "nur" im 50 Gramm Pouch. Der "Royal Exklusiv" ist mein Jeder-Tag-Tabak. Rauche sonst Virginia- Variationen. Der gestern gekaufte Pouch kostete 7,25. Waren das nicht mal 7 Euro?? Also wurde der Preis wohl neulich erhoeht - ein Zeichen fuer mich, das der Pouch frisch war, der Tabak fuehlt sich auf jeden Fall frisch an.
    Einen lieben Gruss an Ralf von Ralf aus Ulm (gebuertiger Velberter). Gruess mir die Heimat und Tabak Zander!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ralf,
    vielen Dank für diesen Tip! Auf der Suche nach einer von der Aromatisierung her vertretbaren Abwechselung für mich als "Naturnah-Raucher" (W.O. Larsen No. 50 war es definitiv nicht!) las ich diesen Beitrag, wurde neugierig und habe mich auf die Suche gemacht. Ich fand den Exclusiv Royal dann auch in einem Lotto-/Tabakladen. In mehreren Tabakfachgeschäften gab´s nur Fehlanzeigen! Welche Ignoranz! Dieser Tabak ist fantastisch!!! In seiner Darbietungsform (granulated), in seinem Rauchverhalten und nicht zuletzt in seinem Geschmack.
    Ich hoffe, dass er durch Veröffentlichungen wie diesen hier aus der angestaubten Ecke befreit wird und dadurch weiter produziert wird, damit ich immer Nachschub habe ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Der "Royal" heißt jetzt "Exclusiv Mixture No.1". Leider als 50g wohl nur noch im 08/15 Pouch, nicht mehr in der schönen handlichen kleinen Dose.

    Na ja, es geht eben doch alles den Bach runter ;-).

    Aber mal ernst: Früher bekam man den in jeder Lottobude, Tanke und sogar am Kiosk um die Ecke, heute nicht mal mehr bei allen Online-Händlern -- schade, sehr schade.

    Mir behagt der viel besser, als die MB Mixture, die den Royal nach meiner Einschätzung schon lange als DEN Standardtabak abgelöst hat.

    AntwortenLöschen