Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Mac Baren - Club Blend

Es muss schon eine Ewigkeit her sein, dass ich den „Club Blend“ das letzte mal in der Pfeife hatte. In mei­ner Erinnerung waren die Curlys in der roten Dose jedoch die bes­ten von Mac Baren. Und meine Erinnerung hat mich nicht getäuscht.


Ich bre­che die (losen) Scheibchen mit­tig durch und werfe sie rela­tiv lose in die Pfeife. Ein gro­ßer (wei­ter) Kopf ist emp­feh­lens­wert. Auch wenn das Entzünden dadurch etwas erschwert wird – der Tabak schmeckt ein­fach bes­ser wenn er kühl glim­men und sich aus­deh­nen kann.

Im Geschmack ist er dif­fe­ren­ziert. Mit Filter geraucht ist er sehr leicht, wenig rau­chig und schmeckt ein wenig nach süßem Pumpernickel. Ohne Filter offen­bart er erst seine wah­ren Stärken. Neben den genann­ten Geschmacks-Assoziationen drän­gen sich leicht dumpfe, aber auch süße Töne in den Vordergrund. Vermutlich, weil die Scheiben aus ver­schie­de­nen Tabaken beste­hen und je nach­dem, wel­cher gerade glimmt, bleibt der Geschmack immer span­nend. Ich kann den recht süßen Virginia her­aus­schme­cken, unter­malt mit den ahorn­si­rup­sü­ßen Anteilen des Black Cavendish.

Der Tabak raucht sich fast wie von selbst. Frisch aus der Dose bil­det sich schnell etwas Kondensat – Pfeifenputzer soll­ten griff­be­reit sein. Später, wenn der „Club Blend“ etwas abge­trock­net ist, gibt sich das.

Ich habe eben nach­ge­se­hen: Es ist mehr als zehn Jahre her, dass ich den Tabak beschrie­ben habe. Und von Prinzip her kann ich mich mei­nem dama­li­gen Fazit anschlie­ßen: Ein loh­nens­wer­ter Tabak. Immerhin, das sage ich nach zehn Jahren, in der sich meine Vorlieben mehr­fach ver­än­dert haben.


Autor: Nic Franc

Besuchen Sie auch Nics Bloghaus

Kommentare:

  1. Ist es ein bißchen mit Dark Twist zu vergleichen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi mein Lieber,

      ich beantworte Dir die Frage mal aus meiner Sicht. Ich persönlich mag beide sehr gerne und finde, dass sie sich ähneln. Ich meine, dass der "Dark Twist" etwas mehr Würze und mehr Spitzen hat. Aber grundsätzlich gehen sie schon in eine sehr ähnliche Richtung.

      Viele Grüße,
      Jogi

      Löschen