Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Mittwoch, 26. September 2012

Colts - Cherry

Die Tabakreihe "Colts", bestehend aus derzeit drei Sorten, ist vermutlich der Versuch der Scandinavian Tobacco Group, den sehr preiswerten bzw. "Billigheimern" wie "Käpt'n Barsdorfs Bester", Brookfield, Brigg, Rainbow oder der "Crazy"-Reihe etwas entgegen zusetzen.

Zumindest der Preis von € 4,- für 50 g, bzw. € 13,50,- für 180 g, steht insoweit einem Erfolg nicht entgegen. Steuernummer: Leider schon abgerissen

Die "Colts"-Reihe umfasst die Sorten "Cherry", "Gold de Luxe" und "American Mixture"
Letzterer riecht nach "Grafschafter Goldsaft" und wird von mir nicht probiert werden, der "Gold" war nicht offen.

Am „Cherry“ kam ich - immer noch auf der Suche nach dem ultimativen Kirschkraut - bei dem Preis nicht vorbei, im schlimmsten Falle droht nach einer Noträumung ein Verlust von € 4,-. Im Interesse des Fortschritts der Pipologie ein Risiko, das eingegangen werden kann, und ohne Schweiß kein Nobelpreis.





Der Tabak ist recht fein geschnitten, im Tabakbild dominiert helles Kraut. Die Feuchte stimmt.


Willig brennt der Tabak an und es kommt zunächst ein zwar etwas chemisch anmutender, aber angenehmer Kirschgeschmack beim Raucher an. Allerdings nicht voll und süß, eher dezent und Richtung Sauerkirsche. Aber immerhin, Kirsche.

Der Kirschgeschmack lässt dann bald nach, aber was bleibt, ist auch nicht schlecht. Tabak mit säuerlicher Fruchtnote im Hintergrund. Aber nicht so recht mein Ding. Aber das mag ein oFi-Raucher oder jemand mit anderen Vorlieben anders sehen.

Für € 4,- jedenfalls probierenswert, wenn man mal in die preiswerteren Regionen schauen will und eine Raumnote nach glimmenden Pfeifenreinigern nicht scheut.


Autor: Michael Schmidt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen