Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Montag, 13. August 2012

Cigar & Pipe Lounge Aschaffenburg - African Dream

Ach ja, die Aromaten. Ein leidiges und oft bemühtes Thema. Gerade in der heutigen Zeit, wo man immer mehr davon vorgesetzt bekommt. Ich gehöre definitiv zu den Leuten, die bei solchen Tabaken meist eher die Nase rümpfen. Aber gerade deswegen machen sie mich hin und wieder neugierig, weil es umso schwieriger für mich ist, die wirklich Guten zu finden.


Als Jogi mir den „African Dream“ aus der Cigar & Pipe Lounge in Aschaffenburg anbot, und das auch noch für Lau, dachte ich: Probieren kann nicht schaden. Kurze Zeit später war die Dose dann auch bei mir und ich habe sie neugierig geöffnet. Ein lustiger, bunter, breitgerissener Mix grinst mich an, und aus dieser Entfernung kommt ein deutlich süßes, aber angenehmes Aroma bei mir an. Ein bisschen karamellig, kaum fruchtig, wirklich nicht schlecht. Also die Nase mal näher ran gehalten. EIEIEI! Dass der Unterschied da so extrem sein kann, hätte ich nicht gedacht, denn plötzlich riecht alles nur noch nach einer frisch geöffneten Tüte Haribo Tropi Frutti. Das Karamell, was ich anfangs roch, ist kaum spürbar. In diesem Moment machte sich die erste Skepsis breit. Aber was solls, muss probiert werden.

Also schnell eine Pfeife mit ordentlichem Volumen rausgesucht, Aromaten mögen das ja. Die DB Magnum erschien mir geeignet. Stopfen geht ohne Probleme, anzünden und runter rauchen auch. Der Geschmack aber… tja was soll man sagen? Recht einheitlich süß, zugegeben ziemlich cremig, aber alles eben recht nichts sagend. Heiß rauchen kann er aromaten-typisch gar nicht leiden und wenn das erst mal passiert ist, kann man ihn auch nicht mehr retten.

Ich habe ihn anschließend noch aus anderen Pfeifen probiert, aber das Ergebnis war jedes mal das gleiche. Nach nun mehr 4 Füllungen kann ich sagen: Wie lange er überlebt weiß ich nicht, aber auf jeden Fall lange. Und dann kommt er bestimmt nicht wieder. Auch wenn er dem Prädikat „Rauchpappe“ gerade noch entgehen kann.

Hersteller ist laut Steuernummer K&K. Schade, das können die besser. 


Autor: Jasper Gallmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen