Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Samstag, 23. Juni 2012

Tabak: W.O. Larsen - Selected Blend No. 50

"Larsen #50" ist der "typische dänische Tabak" (so wurde er auch jahrelang auf daft.de bei Mitgliederabstimmungen gewählt): zurückhaltend aromatisiert, "zum Reinbeissen", und vom Aroma her passend ausgewogen zu den Grundtabaken.

 

Vor ein paar Jahren wechselten die Markenrechte zu Orlik und Liebhaber des "#50" bemängelten eine veränderte und langweilige Mischung, dies ist aber scheinbar "wieder im Griff" - lediglich die berüchtigte "Zickigkeit" beim Rauchen ist (gottseidank) entfallen. Mir schmeckt der #50 wie früher vor dem Wechsel :-)

Wunderbar ausgewogener Tabakgeschmack, abgerundet mit einer harmonischen Süße nach Plätzchen - im Geruch wie im Geschmack und der Raumnote.

Der Tabak glimmt willig in Pfeifen aller Kopfgrößen, und sollte eher sanft gestopft und mit dezenter Frequenz geraucht werden. Keine süßfruchtige Aromakeule, einfach ein Tabak zum Naschen und "zu Hause gut Wetter machen"...

Dennoch gibt es Tage,  an denen der #50 "flach" wirkt,
ob das am Wetter, der Tagesform oder der Mondphase liegt...keine Ahnung.
An der Pfeife oder gar am Raucher KANN es natürlich nicht liegen ;-)

Markenname: W.Ø. Larsen
Hersteller: Orlik
Mischung: helle Virginia, Black Cavendish, Burley
Schnittbreite: mittelbreite Mixture
Typ: leicht aromatisiert
Flavour: Ahornsirup, Honig, Nuss, Karamell
Stärke: leicht-medium
Verpackung: 50 g / 100g Dose

Autor: Manfred Arenz



Eine zusätzliche Meinung von Dieter Niermann





Kommentare:

  1. Mittlerweile wird der Blend von der STG hergestellt...
    Ich werde ihn bald mal probieren und bin gespannt.

    Schöne Grüße Til

    AntwortenLöschen
  2. Hallo zusammen,

    ich bin seit ein paar Tagen auf der Suche nach dem Larsen No50 . Ich finde aber nur den No50 Maple Mixture. Hat sich da nur die Verpackung geändert, oder ist es eine andere Mischung?

    Vielen dank

    AntwortenLöschen
  3. Der neue Tabak richtig im Raum nicht mehr gut, um nicht zu sagen er stinkt, wenn die Dose geöffnet ist!!!

    AntwortenLöschen
  4. Kann ich leider nur bestätigen, war über viele Jahre mein absoluter Lieblingstabak, er ist nicht wieder zu erkennen.
    Nach dem öffnen der Vakumverpackung strömt einem ein widerlicher (chemischer) Geruch entgegen. Trotzdem geraucht und
    sofort aufgehört. Harter Tobak was sich da Scandinavian Tobacco für 20,80 EUR geleistet hat, Rückruf ist für diese Firma
    ein Fremdwort, man versucht weiterhin diesen Dreck zu verkaufen, trotz Reklamationen von seitens der Händler.

    AntwortenLöschen
  5. Kommentare sind eigentlich nicht so mein Ding, aber jetzt rauche ich den Larsen No.50 seit mehr als 20 Jahren (in Worten = Zwanzig) und dann so was, wie kann es angehen, dass der Tabak plötzlich so anders schmeckt und auch unangenehm riecht????
    Was ist passiert mit diesem schönen Tabak ?????
    Gruß aus kiel

    AntwortenLöschen
  6. Moin, moin noch ein Kieler Pfeifenraucher, der nicht verstehen kann, was mit seinem Lieblingstabak passiert ist. Erst dachte ich es lag daran, das dem "Larsen" der Flug nach Mallorca nicht bekommen ist, aber wieder zurück und 2 neue Päckchen beim Händler meines Vertrauens erworben und was ist - wieder dieser muffelige Geruch, wenn dann auch noch Feuer dran kommt, möchte man (ich) am liebsten die Pfeife plus Tabak in die Tonne werfen. Tue ich aber nicht, ich habe Jahre gebraucht den richtigen Tabak zu finden und will die Hoffnung nicht aufgeben, dass es nur eine Panne bei der Herstellung im Hause STG gab. Vielleicht kann mir von den wenigen noch Pfeifenrauchern sagen was da in Dänemark oder wo auch immer mit Larsen No 50 passiert ist.

    AntwortenLöschen