Willkommen bei Jogi-wan...

Willkommen bei Jogi-wan...

Montag, 25. Juni 2012

Pfeifenmacher: Eckhard Seemann (Freehands)

Eckhard Seemann ist Jahrgang 1953 und wohnt in Putlitz, eine 3000-Seelengemeinde in der Region Pregnitz, nord-westliches Brandenburg. Im Norden der Republik wird plattdeutsch gesprochen, demzufolge ist Eckhard Seemann als der „Piepenmoker“ bekannt. Seemann ist gelernter Brunnenbauer und Sanitärinstallateur, musste seinen Beruf auf Grund gesundheitlicher Probleme aufgeben.

Den Pfeifenbau betrachtet Eckhard Seemann als sein Hobby, einzig die „Beschäftigung im Alter“ steckt als Philosophie dahinter. Seemann baut Freehands und hat seinen Pfeifen einen eigenen Charakter gegeben. Oftmals werden in einem Stück mehrere Farbtöne inkl. der Applikationen verarbeitet, einzelne Pfeifen gehen optisch (je nach Sichtweise) zum „Fancy“ (insbes. Farbe der Mundstücke) über. Die Pfeifen werden über die eigene Website angeboten und vertrieben.

Eckhard Seemann Grading: B

Grading:

A,B,C: bezieht sich ausschließlich auf die Sichtbarkeit von Holzeinschlüssen
X: besondere Form oder Oberfläche
XX: besonderes Grain

Die meisten Pfeifen werden aus Bruyere-Holz mit 9 mm-Filterkammern gefertigt, einzelne Stücke aus Olive, Ebenholz oder Mooreiche. Diese Einzelstücke erhalten die Kategorie S.

Alle Pfeifen werden von Hand mit PM gemarkt. Die Preise befinden sich in den aller meisten Fällen zwischen €100,- und 150,-. Die Verarbeitungsqualität ist nicht zu beanstanden, der Mann versteht sein Handwerk. Der persönliche Kontakt verläuft sehr nett und sympathisch dazu. Sehr ansehnliche und geschmackvoll gestaltete Pfeifen zu einem fairen Preis!






Autor: Ralf Ruhenstroth 


Zusatz: Eckhard Seemann verstarb leider viel zu früh am 05.12.2012. R.I.P.

1 Kommentar:

  1. Ick versuchs nochmal - komische Sachen sind mir passiert das letzte mal als ich versuchte ein Kommentar zu hinterlassen - kann sein das es sogar 2 mal passiert ist, ohne mir eine Bestätigung zu geben das es geklappt hat. Bitte um Entschuldigung falls das gleiche schon vorliegt.

    Wollt sagen: Liebe die Lesepfeife. Sieht toll aus - teil rustiziert so wie Du es magst eh?
    Dein Garten, muss ich auch sagen, sieht großartig aus - genau der richtige Ort zum entspannen mit 'ner schönen Pfeife und ein Glas von etwas leckerem. Schön gepflegt.
    :o)

    AntwortenLöschen